Suchtberatung

 

PSB- Psychosoziale Beratung und ambulante Behandlung für Suchtgefährdete, Suchtkranke und deren Angehörige

Unsere Beratungsstelle möchte Ihnen helfen, krankmachende Lebensformen bewusst wahrzunehmen und nach Alternativen zu suchen, die für Sie in Ihrem Alltag umsetzbar sind.  Wir haben bei unserer Unterstützung keine fertigen Lösungen. Aber wir sind bereit, Ihre Suche nach neuen Wegen zu begleiten und mit unseren therapeutischen Möglichkeiten zu fördern. 

Wir sind eine Beratungsstelle für Menschen…

  • mit einem Missbrauch oder einer Abhängigkeit von Alkohol, Drogen, Medikamenten oder mit einer Spiel- oder Mediensucht.
  • die ihren Suchtmittelkonsum verändern oder reflektieren möchten.
  • die als Angehörige von Suchtkranken oder Gefährdeten Rat und Unterstützung brauchen.

Wir bieten Ihnen…

  • Informationen in einem geschützten Rahmen.
  • Unterstützung bei der Einschätzung Ihrer Situation.
  • Informationen über Hilfs- und Behandlungsmöglichkeiten.
  • Vermittlung in eine Entgiftungsbehandlung oder eine geeignete Suchtrehabilitation.
  • eine psychosoziale Substitutionsbegleitung in Kooperation mit einer Substitutionspraxis.

Sie entscheiden, ob und in welcher Form Sie unsere Hilfe annehmen.
Unsere Beratung ist konfessionsunabhängig, kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Kontakt und Terminvergabe für Beratungen in Vaihingen/Enz:

PSB – Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle                                       für Suchtgefährdete und Suchtkranke
70806 Kornwestheim
Bahnhofsplatz 10
Telefon: 07154-805975-0
Fax: 07154-805975-30
Email: psb(a)kreisdiakonieverband-lb.de

Weitere Informationen über die  Suchtberatung des Kreisdiakonieverbandes Ludwigsburg finden Sie hier.

Wir sind für Sie da!

Die Diakonische Bezirksstelle  Vaihingen/Enz bleibt weiterhin für Sie geöffnet. Wir beraten Sie persönlich, aber auch telefonisch, schriftlich, online oder per E-Mail.

Das Tragen einer medizinischen Maske und das Einhalten der AHA Hygieneregeln während Ihres Besuchs bei uns, schützt uns alle zusätzlich.

Selbsthilfegruppen – Freundeskreise für Suchtkranke

Die Freundeskreise machen suchtgefährdete und suchtkranke Menschen, sowie ihre Angehörigen stark für ein Leben ohne Suchtmittel. Mit der Teilnahme an der Selbsthilfegruppe hat jeder die Möglichkeit, etwas für sich und gegen seine Krankheit zu tun.

Der Freundeskreis ist eine Selbsthilfegruppe von Betroffenen und deren Angehörigen. Die Gruppe ist ein Ort, um Gedanken und Problemen gemeinsam auszutauschen. Unsere Gruppengespräche sind vertraulich und werden nicht nach außen getragen!

Sie finden weitere Informationen auf der Internetseite des Landesverband Suchthilfe Baden-Württemberg.

Ihre Ansprechpartner*innen der Freundeskreise:

Freundeskreis Vaihingen/Enz:

Leider gibt es aktuell keinen Freundeskreis mehr in Vaihingen/Enz.

Sie haben jedoch die Möglichkeit, an den Treffen    des Freundeskreises Großsachsenheim teilzu-nehmen.

 

 
 

Freundeskreis Vaihingen/Enz:

Falls Sie sich bei der  Gründung eines neues Freundeskreises in Vaihingen/Enz engagieren möchten oder sich eine Mitarbeit vorstellen können, wenden Sie sich bitte an Herrn Frommberger

              Tel. 07145 931493

Freundeskreis Großsachsenheim:

Richard Fromberger  

und Rita Mann

Tel.: 07145 931493

 

Evang. Gemeindehaus Großsachsenheim

Obere Straße 31

74343 Sachsenheim