Unser Leitbild

„Diakonie ist gelebter Glaube der christlichen Gemeinde in Wort und Tat.
Die Kirchengemeinden und Kirchenbezirke nehmen diesen Auftrag als Lebens- und Wesensäußerung der Kirche wahr.“ (Diakoniegesetz)

Der Evangelische Kirchenbezirk Vaihingen-Ditzingen ist auf dieser Grundlage Träger der Diakonischen Bezirksstelle Vaihingen/Enz. Die Arbeit der Diakonischen Bezirksstelle Vaihingen/Enz geschieht im Auftrag und in der Verantwortung gegenüber den Kirchengemeinden im Kirchenbezirk. Die Diakonische Bezirksstelle Vaihingen/Enz ist als Beratungsstelle in dem evangelischen Kirchenbezirk Vaihingen-Ditzingen für das Teilgebiet Vaihingen an der Enz zuständig. Gemeinsam mit der Diakonischen Bezirksstelle Ditzingen erfüllt die Diakonische Bezirksstelle Vaihingen/Enz im Auftrag der Kirchengemeinden und des Kirchenbezirks die Aufgaben nach dem Diakoniegesetz und der Diakonischen Bezirksordnung der Evang. Landeskirche Württemberg.

Wir gestalten unsere Arbeit nach den Grundsätzen des christlichen Menschenbildes, nach dem Jede und Jeder eine einmalige, wertvolle und von Gott geschaffene und geliebte Persönlichkeit ist.

Diakonie ist gelebter Glaube in Wort und Tat. Deshalb begegnen wir unseren Mitmenschen mit Nächstenliebe und Respekt.

Unsere Aufgabe ist es, im Sinne Jesu, sozialanwaltschaftlich für die uns anvertrauten Menschen einzutreten. Wie in Sprüche 31,8-9 geschrieben steht: „Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind. Tu deinen Mund auf und richte in Gerechtigkeit und schaffe Recht dem Elenden und Armen“.

Unser Ziel und Anliegen ist es, jedem Menschen zu einem gelingenden Leben zu verhelfen, so wie Gott es für ihn oder sie meint.

Leitbild – Auszug aus dem QM-System

  • Unser Ziel ist die Verbesserung der Lebenssituation unserer Klient*innen.

  • Wir sind zuverlässige Partner*innen für unsere Auftraggeber und halten die getroffenen Vereinbarungen und vereinbarten Ziele ein. In diesem Rahmen leisten wir qualifizierte und bedarfsgerechte Beratung und Hilfestellung.

  • Das Urteil unserer Klient*innen ist uns wichtig. Unsere Leistungen erfolgen bedarfsgerecht und zeitnah. Zusagen halten wir ein. Unsere Klient*innen fühlen sich bei uns angenommen. Unsere Hilfen erfolgen in menschlicher und wertschätzender Atmosphäre. Wir sorgen für eine positive Außenwirkung.

  • Mit den uns zur Verfügung gestellten finanziellen und materiellen Mitteln gehen wir wirtschaftlich, effizient und verantwortlich um.

  • Wir haben klar erkennbare und überprüfbare Organisationsstrukturen. Unsere Aufbauorganisation und unsere Abläufe sind an unseren Klient*innen orientiert.

  • Wir beseitigen Fehler in unserer Arbeit und deren Ursachen. Es sind Verfahren eingeführt, um Fehler rechtzeitig zu entdecken und systematisch zu korrigieren. Wir entwickeln uns und unsere Angebote dementsprechend stetig weiter.

  • Das Erreichen der Qualitätsziele ist eine wichtige Führungsaufgabe. Unsere Qualitätsrichtlinien sind bindend. Jede Mitarbeiter*in trägt an ihrem Platz zur Verwirklichung unserer Qualitätsziele bei.

  • Wir sorgen für ein Betriebsklima, das durch Vertrauen in die Fähigkeiten und Eigenverantwortung der Mitarbeiter*innen  geprägt ist. Freiräume und Kreativität sind uns für die Erfüllung des Dienstauftrages wichtig.